zum Inhaltsbereich

Navigationen und Einstellungen

ihr Standort auf der Webseite

Standort: Home. Handball: ASKÖ Bundesmeisterschaften 2018

Landesreferat - News

mehr News

ASKÖ Steiermark auf Facebook      ASKÖ Steiermark auf Twitter   


ASKÖ Hallenreservierung

ASKÖ Kursprogramm

125 Jahre Arbeitersport

zurück

Handball: ASKÖ Bundesmeisterschaften 2018

Die ASKÖ Handball-Bundesmeisterschaften 2018 fanden am 13. und 14. Jänner in Linz statt und wurden in der Altersklasse JG 2003 und jünger ausgetragen.

Die ASKÖ Steiermark nahm sowohl mit einer weiblichen als auch männlichen Auswahl teil, wobei folgende Vereine ihre Spieler/innen abstellten: ATV Trofaiach, HC Weiz, HSG Bärnbach/Köflach, HSG Graz. Gecoacht wurden die Auswahlmannschaften von Alexander Reinbacher und Angelika Strohmaier im Mädchenbereich und die Burschenmannschaft von Jochen Kajba und Pascal Grebien.
Bei den Mädchen waren mit Kärnten, Niederösterreich, Steiermark, Wien und Vorarlberg fünf Mannschaften vertreten, gespielt wurde „jeder gegen jeden“, die Spielzeit betrug 2 x 20 Minuten. Die Steirerinnen gingen als Titelverteidiger ins Rennen, zumal man im Vorjahr als krasser Außenseiter auf sensationelle Art und Weise den 1. Platz belegen konnte.

Im ersten Spiel trafen unsere Mädels auf die Auswahl aus Niederösterreich. In einem rassigen, kampfbetonten Spiel konnten sich die Steirerinnen doch recht klar mit 18 : 14 durchsetzen.
Im zweiten Spiel des Tages kam es zum Aufeinandertreffen zweier Bundesländer mit Handballtradition, Steiermark gegen Vorarlberg so lautete die Paarung. Von Beginn weg entwickelte sich ein offener Schlagabtausch und keines der beiden Teams vermochte sich in den ersten 10 Spielminuten abzusetzen. Doch ab Spielminute 11 legten die Steirerinnen einen Gang zu und spielten bis zur Pause eine komfortable 16 : 10 Führung heraus. In dieser Tonart ging es dann auch weiter, ein Kantersieg in der Höhe von 31 : 17 war das Resultat.

Mit zwei Siegen und voller Selbstvertrauen ging die steirische Mädchenauswahl in die dritte Partie des Tages. Gegner dieser Partie war der wohl heißeste Titelanwärter ASKÖ Wien. Auch in dieser Partie ging es gleich von Beginn weg hurtig zur Sache, Wien legte meist einen Treffer vor und Steiermark zog nach. Und so ging es bei einem Stand von 9 : 11 in die Halbzeitpause. Auch nach Wiederbeginn legten sich die Steirerinnen mächtig ins Zeug, doch mit Fortdauer der Partie machten sich die Strapazen aus den beiden vorangegangen Spielen bemerkbar. 5 Minuten vor Schluss zogen die Wienerinnen auf und davon und die Steirerinnen mussten sich schlussendlich mit 16 : 23 geschlagen geben.

Das vierte Spiel gegen die ASKÖ-Auswahl von Kärnten wurde am Sonntag gespielt und konnten unsere Mädels ganz klar mit 30 : 8 für sich entscheiden.

Mit drei Siegen und einer Niederlage belegte die ASKÖ-Mädchenauswahl somit den hervorragenden 2. Tabellenplatz hinter der ASKÖ Wien. Summa summarum eine tolle Vorstellung der jungen Girls und ein Versprechen für die Handballzukunft.
Platzierungen Mädchen:    
1. ASKÖ Wien
2. ASKÖ Steiermark
3. ASKÖ Niederösterreich
4. ASKÖ Vorarlberg
5. ASKÖ Kärnten

Die Bundesmeisterschaft der Burschen wurde in zwei Dreiergruppen gespielt, neben der ASKÖ Steiermark waren noch die Teams aus Vorarlberg und Tirol in der Gruppe A vertreten. Die Spielzeit war ebenfalls mit 2 x 20 Minuten veranschlagt.

Im Auftaktspiel gegen Vorarlberg starteten die Steirer wie aus einem Guß. Tolle Spielkombinationen und herrliche Torabschlüsse sorgten bereits in den Anfangsminuten für eine komfortable Führung, die bis zur Pause auf 12 : 7 ausgebaut wurde. Auch die Anfangsphase der zweiten Halbzeit dominierten die Steirer, doch mit Fortdauer des Spiels kamen auch die Vorarlberger in die Gänge und just in der Schlussminute musste man noch den Ausgleichstreffer zum 17 : 17 hinnehmen.

Im zweiten Spiel des Tages wartete mit Tirol wieder ein Gegner aus dem Osten Österreichs. Diesmal verlief die Partie sehr ausgeglichen und jedes Tor der Steirer musste hart erarbeitet werden. Schlussendlich hatten aber die Tiroler die Nase vorne und wiesen die Steirer mit 16 : 18 in die Schranken. Der Umstand, dass die Tiroler mit einem Sieg in der Höhe von 30 : 21 gegen Vorarlberg die Gruppe A gewannen, ließ die Steiermark mit lediglich einem Punkt aus den Gruppenspielen neben dem Gruppensieger Tirol ins Halbfinale einziehen.

Die Tabelle in der Gruppe B lautete: 1. Wien, 2. Kärnten, 3. Oberösterreich.
Im ersten Halbfinalspiel konnte sich Tirol ganz klar gegen Kärnten durchsetzen (27 : 8) und somit stand der erste Finalist fest. Im zweiten Halbfinale traf die Steiermark auf Wien und wie bei den Mädchen hatten die Steirer das Nachsehen. 21 : 28 lautete der Endstand und somit zogen die Wiener ins Finale ein und die Steirer spielten gegen Kärnten um die Plätze 3 und 4.

Mit einem klaren Sieg in der Höhe von 23 : 7 verabschiedete sich die Burschen der Steiermark-Auswahl von den ASKÖ Bundesmeisterschaften und belegten damit den 3. Tabellenplatz.

Platzierungen Burschen:
1. ASKÖ Wien
2. ASKÖ Tirol
3. ASKÖ Steiermark
4. ASKÖ Kärnten
5. ASKÖ Vorarlberg
6. ASKÖ Oberösterreich

24.01.2018 11:41

zurück