zum Inhaltsbereich

Navigationen und Einstellungen

ihr Standort auf der Webseite

Standort: Home. Talentbase Austria - Screenings Frühjahr 2017

Landesreferat - News

mehr News

ASKÖ Steiermark auf Facebook      ASKÖ Steiermark auf Twitter   


ASKÖ Hallenreservierung

ASKÖ Kursprogramm

125 Jahre Arbeitersport

zurück

Talentbase Austria - Screenings Frühjahr 2017

Am 28. und 29. April sowie 5. und 6. Mai war es wieder soweit – die Screenings im Rahmen der Talentbase Austria wurden durchgeführt. An den 6 Halbtagen konnten die Nachwuchsathletinnen und -athleten im BG/BORG HIB Graz-Liebenau sowie in den Hallen der ASKÖ Steiermark ihre Fähig- und Fertigkeiten unter Beweis stellen. Über 150 Jugendliche aus den Bereichen Eishockey, Fechten, Handball, Leichtathletik, Radsport, Schwimmen, Tischtennis, Triathlon, Turnen, Volleyball und Wasserspringen nutzten diese Chance. Drei große Bereiche der Talentbase Austria wurden dabei untersucht: funktionelle Athletik, Sportmotorik und Sportpsychologie.

Im funktionellen Bereich ging es dabei hauptsächlich um die Qualität der Bewegungsausführung, während im sportmotorischen Bereich Schnelligkeit, Koordination und Kraft gefragt waren. Die Talentbase-Sportpsychologen arbeiteten mit Hilfe eines Computer-Testverfahrens, um sich ein Bild von den Jugendlichen machen zu können.

Die Daten werden ausgewertet und an vier Terminen an unterschiedlichen Standorten in der Steiermark (Bärnbach, Graz, Kapfenberg und Judenburg) mit den Vereinstrainerinnen und -trainern besprochen. Die Gesamtdaten werden in weiterer Folge als Grundlage für die zukünftige Maßnahmenplanung der Talentbase Austria herangezogen. Es geht darum, Förderpotentiale zu ermitteln und auf die Nachwuchssportlerinnen und -sportler abgestimmte Aktionen zu konzipieren. Vereinstrainerinnen und -trainer haben somit die Möglichkeit, auf die Daten für ihre sportartspezifischen Einheiten zurückzugreifen, um gezielt auf die Bedürfnisse des Teams oder einzelner Athletinnen und Athleten einzugehen.
An den Einzelergebnissen interessierte Eltern können bei Bedarf die Daten bei den zuständigen Vereinstrainerinnen und -trainern abholen. Der dadurch intensivierte Kontakt soll ebenfalls zu einer verstärkten Bindung des Trainer-Athleten-Eltern-Geflechts führen.

Weiterführende Maßnahmen
Die Talentbase Austria bietet unterschiedliche, weiterführende Angebote einerseits für Nachwuchsathletinnen und -athleten andererseits für Vereine, Trainerinnen und Trainer, Vereinsverantwortliche und Eltern. Ziel ist es, das Umfeld der Sportlerinnen und Sportler miteinzubinden, da dieses im vorliegenden Alter wesentlichen Einfluss auf eine positive Weiterentwicklung hat. Um im Verein spezifisch an Sportmotorik, funktioneller Athletik und Sportpsychologie zu arbeiten, sollen in Absprache und Zusammenarbeit mit den Vereinen vor Ort regionale Trainingseinheiten angeboten werden. Ausgebildete Talentbase-Trainerinnen und -Trainer arbeiten dabei mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus den Vereinszellen.
Weitere Schwerpunkte für die Nachwuchsathletinnen und -athleten stellen in Zusammenarbeit mit den JUFA Hotels die beiden Trainingscamps Anfang August in Fürstenfeld sowie Ende Oktober auf der Planneralm dar. Hierbei werden wiederum die bereits bekannten Talentbase-Schwerpunktthemen „Funktionelle Athletik“, „Sportmotorik“, „Sportpsychologie“ und „Sporternährung“ in Theorie und Praxis behandelt.
Wie bereits erwähnt gibt es ebenfalls spezielle Maßnahmen für Eltern und Vereinstrainerinnen und Vereinstrainer. Neben den Ergebnispräsentationen finden im Juni Fortbildungen (Coach the Coach am 10.06.2017 & 24.06.2017) und ein Rufseminar zum Thema Sporternährung (12.06.2017) statt. Am 1. Juli 2017 folgt ein Impulstag für alle Zielgruppen.

Bilder zur Veranstaltung finden Sie hier.


Talentbase Austria - Screenings Frühjahr 2017

zurück