Main area
.

IPPON für die Rottenmanner!

IPPON für die Rottenmanner!

Der ASKÖ Judo Klub Rottenmann veranstaltete am Samstag, den 3. August 2019 die 1. offene österreichische Meisterschaft für Menschen mit besonderen Bedürfnissen.
Der Turnsaal der NMS Rottenmann wurde zum Dojo für 40 Judokas mit geistiger und körperlicher Beeinträchtigung.

Hier verglichen sie ihr Können und ihre Kräfte auf der Matte in einem sehr fairen und spannenden Wettkampf. Die Teilnehmer kamen aus den verschiedensten Teilen unseres Landes, wie Salzburg, Niederösterreich und der Steiermark. Auch Sportler aus Deutschland konnten wir bei diesem Turnier in Rottenmann begrüßen! (Sportfreunde Harteck-Augustinum, Judo Club Süd -Wuppertal).

Abgeordneter zum Nationalrat Mario Lindner, Birgit Sandler, Abgeordnete zum Nationalrat und Bereichssprecherin für Familie und Menschen mit Behinderung, Stadtrat Siegfried Greimler sowie Bürgermeister Alfred Bernhard besuchten und eröffneten dieses Turnier und staunten über diese Spitzenleistungen der Topathleten.
Technischer Direktor Stv. Martin Poiger, Martina Ziehengraser, Kampfrichter Müller Hannes, Andreas Bernhofer mit seinem Team begleiteten diese Meisterschaft. Dankeschön!

Jeder Teilnehmer gab sein Bestes und zeigte tolle Kämpfe vor einem fachkundigen Publikum, 8 Judokas aus Rottenmann waren dabei und belegten im starken Teilnehmerfeld ausgezeichnete Platzierungen.

1.Platz und somit Österreichische Meister können sich nun Jakob Ilsinger, Rodlauer Lorenz, Schlögl Wolfgang, Preßlinger Florian nennen!
2.Platz: Lukas Duhs, Elias Duhs, Sven Füg, Victoria Rodlauer

In der Mannschaftswertung belegte der Judo Klub Rottenmann den 2. Platz!
Gratulation an alle Kämpfer und ein großes Dankeschön an alle Helfer und Sponsoren!

zurück